Hauptfach Skizze - Zeichnung - Killerbild
Dipl.-Ing. Reinhard Löffler

 

Die Handzeichnung des Architekten wird zu weiteren Darstellungs- formen in Beziehung gesetzt. Der Zeichengrund (Fläche) versus
dem räumlichen Ausdruck, die authentische Skizze im Gegensatz zu pragmatischer und freier Bildbearbeitung.

Eigenschaften der Zeichnung wie Leichtigkeit, Schnelligkeit, Genauigkeit, Abschaulichkeit, Vielschichtigkeit, Konsistenz, Haltbarkeit sollen zeichnerisch erzeugt, trainiert und erweitert werden.

(Eigenschaften nach Italo Calvino: Sechs Vorschläge für
das nächste Jahrtausend)

Perspektive ist die Darstellung eines Illusionsraumes auf der Fläche.

"Es gibt einen paradoxen, geschichtlich bedeutsamen Aspekt, der sich wie folgt umschreiben lässt: Die Perspektive hält das Unendliche nicht fest; sie versucht sich ihm immer mehr und immer weiter anzunähern, bis sie schließlich auf einen extremen Punkt trifft, an dem sie zum Stehen kommt. Die Ermittlung dieses Punktes ist jene großartige Leistung, die in die Architekturgeschichte eingegangen und dessen Erbe bis zum heutigen Tag lebendig geblieben ist."

Leonardo Benevolo: Fixierte Unendlichkeit, Die Erfindung der Perspektive Campus, Frankfurt / New York S.9

[Konzeptskizze: Dipl.-Ing. Reinhard Löffler]

 

Winter 2003-04

[Königstein, Blick in die Landschaft: Objekt + Landschaft]

Programm

01 Einführung
02 Objekt + Landschaft: Festung Königstein
03 Stadtstruktur + Raumfolgeskizzen: Meißen
04 Landschaft + Raum: Sächs. Staatsweingut Schloss Wackerbarth
05 Haus + Raum: Katholische Hofkirche
06 Perspektive: Sächsischer Landtag (Peter Kulka, 1991-1994
07 Panorama: Hochschule der Bildenden Künste
08 Innen + Außen: UFA-Kino (Coop Himmelblau, 1993-1998)
09 Figur im Raum: SLUB (Ortner & Ortner, 1996-2002)
10 Aufarbeitung analog / digital
11 Aufarbeitung analog / digital
12 Aufarbeitung analog / digital
13 Schlusskritik

[Auswertung der Arbeiten im Februar 2004]

 

[Lisann Lüpfert: Ufa-Palast, 70 x 100 cm, Kohle auf Karton, Winter 2003-04]

[Nele Kummert: Ufa-Palast, 70 x 100 cm, Mischtechnik, Winter 2003-04]

 

 

 

Sommersemester 2004

[Michal Bahnisch: ohne Titel, Mischtechnik, 59 x 42 cm + Details Werkspur, Sommer 2004]

 

[Sascha Schulz: Dresdens Elbufer mit Landtag + Kongresszentrum, Bleistift auf Karton, 42 x 29 cm, Sommer 2004]

 

Programm Intensivwoche 1.-5. Juni 2004 in Dresden

01. Juni 2004 >Verlorene Orte<
Einführung: Blicke zum Stadtzentrum / Fassaden umgeklappt: Obdachlosenasyl Altpieschen (Architekt: Hans Erlwein, 1912 & Erweiterung: Paul Wolf, ab 1922) + Sachsenbad (Architekt: Paul Wolf, 1928-29) + Straßenbahnhof Mickten + Maschinenfabrik Übigau

[Sascha Schulz: Sachsenbad, Bleistift auf Karton, 42 x 29 cm, Sommer 2004]

 

02. Juni 2004 >Vom Leerraum zum Solitär<
Glaskörper + Schwarzplan + Zwischenraum + Diagramm: Zwinger + Wallpavillon / Stadtplan versus Stadtcomic + Explosionszeichnung: Stadtring + Westkraftwerk + Fabrikstraße

[Kristina Ioveva: Zwinger, Bleistift auf Karton, 42 x 29 cm, Sommer 2004]

[Mikulasch Adam: Westkraftwerk, Kohle auf Karton, 84 x 29cm, Sommer 2004]

 

03. Juni 2004 >Kontinuierliches Zeichnen/ Notation<
Rolle oder Faltung + Raumfolgeskizzen versus topografisches Profil: Dampferfahrt Große Elbtallinie vom Terrassenufer in Dresden zur Sächsischen Schweiz

[Katharina Löser: 4 von 47 Notationen, Bleistift auf Transparent, 31 cm x endlos.]

 

04. Juni 2004 >Vom Steinbruch zum Dom<
Farbe + Linie versus Fleck: Lommatscher Pflege + Objekte in der Landschaft + Fragmente + Steinbruch + Meißner Domberg

[Katharina Löser: Meißner Domberg, Bleistift auf Karton, 60 x 42 cm, Sommer 2004]

 

05. Juni 2004
>Vom Totenreich ins Himmelreich<
Licht vs. Schatten + Dunkelheit vs. Leere: Johannesfriedhof und Krematorium in Dresden-Tolkewitz (Architekt: Fritz Schumacher, 1909-1911)

[Katharina Löser: Johannesfriedhof und Krematorium in Dresden-Tolkewitz, Mischtechnik auf Karton, 100 x 70 cm, Sommer 2004]

 

 

Wörner + Partner: Förderpreis 2004 "Junge Architekten zeichnen" Katharina Löser gewinnt einen 1. Preis: Herzlichen Glückwunsch!

[Katharina Löser: Ufa-Palast, Mischtechnik auf Karton,
100 x 70 cm]

 

Wörner + Partner: Förderpreis 2004 "Junge Architekten zeichnen", Bonn 2004