STARD

STARD-Logo…Stellt Sich Vor

Die Studentische Arbeitsgruppe für Raumfahrt in Dresden, kurz STARD, ist ein Zusammenschluss raumfahrtinteressierter Studenten des Instituts für Luft- und Raumfahrttechnik an der Technischen Universität Dresden. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Wissen und Kenntnisse zum Thema Raumfahrt über die Vorlesungen hinaus zu erwerben und zu sammeln. Dazu sollen uns neben der Studie fachspezifischer Quellen eigene Versuche und Entwicklungen in Form von Arbeitsgruppen.

Des weiteren soll eine Plattform geschaffen werden, die es Raumfahrt- und (Noch)-Nichtraumfahrtstudenten erlaubt, einen Einblick in die Raumfahrt und in das Studium der Raumfahrttechnik zu erhalten.

Alle Interessenten zum Thema Raumfahrt sind, unabhängig vom Studiengang, herzlich eingeladen. Das Einbringen eigener Ideen, ja vielleicht sogar die Gründung einer eigenen Arbeitsgruppe zum Thema Raumfahrt sind stets willkommen. Aber auch die Beteiligung an schon bestehenden Projekten sind sehr erwünscht.

Auch wenn du kein Student der Raumfahrttechnik bist, einfach nur Interesse an der Raumfahrt hast und deine Kenntnisse erweitern möchtest: Kaum ein Gedanke und kaum eine Idee ist verrückt genug, um nicht wenigstens zu Mehreren mal darüber nachzudenken!!!

Interesse? Die günstigste Gelegenheit mit uns in Kontakt zu kommen, sind unsere Treffen. Der jeweils aktuelle Termin und Treffpunkt ist auf der Startseite zu finden. Dort kannst du all deine Fragen vorbringen, deine Ideen vorstellen und einen Einblick in unsere Arbeit bekommen. Bei sonstigen Fragen einfach an stard@mailbox.tu-dresden.de schreiben oder uns direkt ansprechen.

Artists view of SOMP in orbit

The Student Oxygen Measurement Project (SOMP) is a cubesat developed by students of the Technische Universität Dresden, Germany, organized in the Students‘ Research Group for Spacecraft Engineering in Dresden (STARD). SOMP will be a standard sized single CubeSat (10X10X10 cm) with one payload side and five sides with two solar cells each. The antenna concept foresees a 4 monopole concept. The CubeSat will be able to determine and to a limited extent, also control the attitude.

SOMP is an educational satellite project. Designing and developing SOMP will allow the students to practically apply their knowledge and gaining unique hands-on experience in many aspects of a space project. The mission objectives are:

1. Prototype development of a satellite bus

2. Verification of the satellite

3. Launch of the satellite SOMP

4. Establishment of first contact with SOMP

5. Operation of the satellite to fulfill scientific mission objectives

SOMP has two scientific objectives: the first objective is to measure the concentration of atomic oxygen in the upper atmosphere using an oxygen electrolyte sensor. The second is the testing of flexible thin film solar cells (TFSC), that have never been tested in space before. More information about the payloads can be found on the internet page of the Institute of Aerospace Engineering of the TU Dresden.

The satellite was developed by students in the years between 2008 – 2012 at the TU Dresden. The project is funded by various companies who sponsored materials such as solar cells and PCBs. The German Aerospace Center (DLR) has also partly funded the project from 2008 (50RU0802). The project management is done by the Department of Space Systems and Utilization and is supported by the Department of High Frequency Technology and the „Universitätszentrum für Luft und Raumfahrt“ or UZLR. The ground station and operations is conducted jointly from the ILR and the „Berufliches Schulzentrum für Elektrotechnik“ (BSZET) and the German Amateur Radio Club (DARC e.V.)

Contact us: stard@mailbox.tu-dresden.de.